Donnerstag, 2. September 2010

1000 Dinge die ich machen könnte!

So viele Teile die ich machen möchte, schwirren mir im Kopf. Der Haushalt sieht aus, als ob eine Bombe rein gefallen ist. Ich laufe hier herum und mache fast gar nicht. Geht es nur mir so, oder habt Ihr das auch manchmal, zu viele dinge mussten und will ich erledigen. Oder kommt mall einer her und tritt mir im Hintern!!!! Pffffffffff Liebe Grüße Miriam

Kommentare:

KaeptnStupsnase hat gesagt…

Liebe Meertje,

zum Hintern treten bin ich Falsche, geht es mir doch leider auch zu oft so. Je mehr Ideen ich im Kopf habe, desto mehr blockiert es mich. Beim Nähen hilft es mir manchmal einfach alle Sachen wieder ins Regal zu packen, um dann nochmal bei Null anzufangen! Oder erstmal ne Runde Haushalt zur Ablenkung...der bleibt bei mir nämlich auch regelmässig auf der Strecke :o(

Ich hoffe bei Dir geht´s bald wieder aufwärts und grüße Dich ganz lieb!
Simone

Petra hat gesagt…

Liebe Meertje,
ich reich Dir die Hand. Mir geht es genauso. Sovieles bleibt hier auf der Strecke :-(
Liebe Grüsse
Petra

Nähfiddeley hat gesagt…

Trälleri und Trällera ... tüdel-lüdel-lüüüüüü ..... nööööööööh kenn isch gar nich dat Problemchen dat De da hast.

:-)))))))))))))))

Hab grad auch tausend Ideen im Kopf und vor lauter "wann soll ich dat alles umsetzen" vergess ich glatt das Aktuelles dringend zu machen is.

LG Steffi

PS: Haushalt??? Kenn isch nich. Kann man dat essen???? :-)))))))))

creative 4 kids hat gesagt…

Hallo Meertje,

ich glaube da hilft auch ein Tritt in den Hintern nix...da muss man sich einfach wieder einmal erden! In sich kehren und zur Ruhe finden!
Ich kenne das Gefühl ja auch nur zu gut, da hilft nur ausruhen, nichts tun und sich evtl. eine Prioritätenliste machen. Das wird auf jeden Fall schon wieder! :-)
Dein neues Bild gefällt mir übrigens sehr gut!

liebe Grüße Melanie

THEA hat gesagt…

Hallo Meertje,

Nou nee.....denk het niet!!

Maar ik kan het me goed voorstellen! Ik heb er soms ook wel last van, maar meestal begin ik gewoon. Want van ideeën loop ik ook meestal over!
Dus..........beginnen!!!!

Veel plezier met maken.

Misschien helpt het als je de ideeën nummert!! En dan begin je met nr 1!!!!

Liefs Thea

Perlensusa hat gesagt…

Ich habe seit 3 Tagen keine Perle mehr in der Hand gehabt, und insgesamt eine Stunde gehäkelt. Bloß habe ich dann auch keine Lust den Haushalt zu machen. Das hab ich mir schon entwöhnt, hehe
Es ist so kalt, dass ich schon in Merinowolle denke, aber eigentlich ist mir noch nach Baumwollgarn. Und beim Schmuck kann ich mich nicht entscheiden, also lass ich es einfach.
lg susa

frau burow hat gesagt…

ach, bei uns sieht es bestimmt noch viel chaotischer aus!
ich versuche heute den trick mit zetteln schreiben und dann aus der dose ziehen...vieleicht schaffe ich dann mehr (obwohl, eigentlich möchte ich nur noch schlafen ;0)
lg, andrea

Neike hat gesagt…

na klar, wer kennt es nicht ;o))

ich troedel manchmal im Haus herum und frage mich, wo die Zeit bleibt , weil die Waesche noch nicht gewaschen ist.....was soll ich eigentlich heute kochen.......und einkaufen muesste auch mal wieder sein ;o))))

Nimms es wie es ist, es kommen wieder andere Tage !!

Liebe Gruesse
Neike

tinker-design hat gesagt…

Liebe Meertje,
leider geht es sicher ganz,ganz Vielen so,im moment lauf ich auch wie falsch durchs Haus, meine Schränke müßte ich neu einräumen ,
weiß aber einfach nicht wo ich nun was einräumen bzw.wo ich anfangen soll.So laufe ich eigentlich immer an den Kartons vorbei und suche mir was Anderes.Vieleicht liegt es ja auch am Wetter,zur Zeit bin ich auch nur chronisch müde,ich hoffe sehr, dass diese Zeit schnell vergeht und man wieder Lust am Tag hat.
Kopf hoch!!!
Sei lieb gegrüßt
Veronika

arcori hat gesagt…

das kenn ich .... bei mir sinds meist die kinderfreien Tage, endlich Zeit für Haushalt, Nähen und co ... und ich lauf rum wie falschgeld und schaff nicht mal die hälfte von dem was ich mir vorgenommen habe ..das ärgert mich dann schon sehr arg, aber ich weiß es kommen auch wieder bessere Zeiten ...

lg
conny

nomelody hat gesagt…

Jo, das kenn ich auch gut,ich kann mich meiner Vorrednerin echt anschließen,je mehr Zeit zur Verfügung ist,umso mehr Ideen habe ich im Vorfeld, wenn es dann soweit ist,plane ich,womit ich anfange,und ehe ich mich endlich endschlossen-und vor allem- aufgerafft habe,ist der Tag rum....manchmal trauere ich der verflogenen zeit hinterher,aber dann denke ich,Hey,das war doch Muße....und schwups,... schon bin ich mit dem innern Sch**einehund wieder ausgesöhnt....lass laufen, das gibt sich wieder! Liebe Grüße Christel

die heute gaaaanz viel geleistet hat,ganz ohne zu planen,und mit 3 Kids an der Backe:-)

Stefanie hat gesagt…

Liebe Meertje,
es geht mir absolut genauso!
Das einzigste wozu ich mich gerade noch aufraffen kann ist Stoff und Wolle zu shoppen, was den Gemütszustand nur kurzfristig aufpuscht und sich schnell der Frust aufbaut wann das denn bloß alles verarbeitet werden soll ;)
Ich habe mir jetzt eine laaaaaaaaaaange Liste gemacht mit den Sachen die ich machen möchte /muß. Die wird jetzt tapfer abgearbeitet und immer schön abgehakt (da sieht man dann auch was man schon alles geschafft hat (bei drei Kindern sieht man das abends oft nämlich nicht mehr;)) und der Spaß beim nähen kommt bestimmt auch wieder wenn es hier halbwegs ordentlich ist....
Vielleicht hilft Dir ja auch eine Liste, das entwirrt oft auch das kreative Kopfchaos.
Lieben Gruß
Stefanie

Hannie hat gesagt…

Ik denk dat de meeste mensen dat wel 'ns hebben, de één meer dan de ander. Wat mij wel helpt, is de zaken opschrijven, dan is je hoofd leeg. Dus de to-do dingen en de creatieve ideeën. Dan is het 'n kwestie van je to-do lijst afwerken en kijken welke creatieve dingen je eerst wilt doen.
Groetjes,

Sabine hat gesagt…

Liebe Miriam,
Dir geht es ja genauso wie mir mit meiner weißen Granny-Decke!
Da bin ich aber froh, daß ich nicht alleine bin.
So ein kleines bisschen hast DU mir jetzt auch in den Hintern getreten;-),
Danke dafür.
Liebe Grüße
Sabine
P.S. Schöne Sachen hast Du in Deinem Shop. Ich habe noch nie solche Fahrradnetze gesehen.
Ganz toll!