Mittwoch, 4. Mai 2011

Graue Haare oder nicht?

So, der 3. Termin heute morgen, beim Frisur ist geplatzt. Passiert mir regelmäßig, das ich einfach nicht dazu komme mir die Haare neu Färben zu lassen. Dem entsprechend sehe ich auch wieder aus!
Ich bin so hin und her gerissen, soll ich es lassen.......??????????? Es ist einfacher und besser fürs Portmonee ! · Aber...... Ich fühle mich noch zu jung um mit graue Haare Rumzuläufen!!!! Und Steht es mir denn überhaupt?????????? Was meint Ihr den soooooo, Färben oder nicht?
P.S. Ich freue mich sehr das Ihr so zahlreich bei link your Stuff mitmacht. Und wie gewohnt könnt Ihr bis Morgen ganz früh natürlich noch ein Linky da lassen.

Kommentare:

Karina hat gesagt…

Ach Du, an Deiner Stelle würde ich sie so lassen. Meine ersten grauen hatte ich mit 16 und habe nie gefärbt und mich deshalb langsam dran gewöhnen können.(jetzt bin ich 40 und sieh Dir mal meine Bilder an....) Wenn man immer gefärbt hat fällt die Umstellung sicher schwerer aber bestimmt gefällts Dir auch wenn Du Dich erstmal dran gewöhnt hast.
Bin gespannt!
Karina

Claudia hat gesagt…

Ich kann das (noch) nicht... aber dafür super mit Drogeriemarktfarben färben, das geht easypeasy und kostet nicht die Welt und wenn es relativ dicht an der eigenen Farbe dran ist, passiert auch nie ein Unglück.

glg!
Grauhaarverdrängerin claudia

Simone hat gesagt…

Ich für mich bin ganz klar für das Färben! Hab die erste graue Strähne mit 17 entdeckt und ich will gar nicht wissen wie ich ausschaue wenn ich nicht alle 4-6 Wochen zur Haarfarbe greife und selbst färbe-alles andere kann ich mir nämlich überhaupt nicht leisten!
ABER ich find es auch gut wenn man zu seinen grauen Haaren auch schon "in jungen Jahren" stehen kann, ich kanns definitiv nicht!

Alles Liebe
Simone

Coramo hat gesagt…

ich würde sie färben! ich mag nur alte leute nicht, die gefärbt sind. das finde ich irgendwie künstlich. aber wenn man jung graue haare hat, finde ich es gefärbt ok. :-)

lg

coramo

surpresa hat gesagt…

huhu, ich finde Haarefärben so wie alles andere modische :) such dir ne lustige Farbe mit der Du glücklich bis. Der Preis ist hammer ich finde es auch immer shocking beim Friseur aber Du hast bestimmt eine freudin die es genauso gut kann. Grau ist auch schön. Das wichtigste ist glaube ich :) das zu tragen womit man sich wohlfühlt und wenn man selbsticherheit und zufriedenheit ausstrahlt ist man fast immer schön

LG Dane

Susanne hat gesagt…

so vereinzelte graue Haare bekomme ich jetzt auch...aber färben würd ich die jetzt noch nicht. Wie es dann mal aussieht, wenn es immer mehr werden...hm. Abschrecken würde mich das zum Frisör fahren und das Geld, das ich dort lassen würde.
Ich finde deine grauen Haare ok, aber wenn du dich damit nicht wohl fühlst, und das ist ja das wichtigste, dann versuch es doch wirklich mal mit selberfärben.
lieben Gruss
Susanne

Lillith Rose hat gesagt…

Also ich bin ja Friseurin....wenn du dich fürs rauswachsen lassen entscheidest...steht dir noch ein sehr langer Weg bevor. Desto größer derAnsatz wird umso unansehlicher wird es...außerdem ist die Haarstruktur der grauen Haare eine andere....viel fester und leicht kräuselig....so das sie an Glanz verlieren und leicht strohig aussehen....zusätzlich ist jetzt noch nicht abzusehen wie die Melierung nachher ausfällt....schwierige entscheidung....die nicht zwingend was mit dem Alter zu tuen hat ...glaub mir es dauert noch sehr lange bis du deinen absoluten Naturton erreicht hast!
Ganz liebe Grüße Yvonne

Shushan hat gesagt…

Ich würde sie so grau lassen. Bist Du nicht neugierig, wie Deine Haare "in echt" aussehen? Ich denke, es steht Dir gut, so wie ich das auf dem Bild erkennen kann.
Färben lassen kannst Du sie Dir ja jederzeit wieder.
Liebe Grüße
Shushan

rülli hat gesagt…

Hallo, ich finde das grau sehr schön! und endlich endlich hat es geklappt, ich habe mich schon so oft bei dir als Leserin eingetragen, aber irgendwie mochte Blogger mich nicht und hat mich immer wieder rausgeschmissen. Warum weiß ich auch nicht. Aber nun scheint es geklappt zu haben und ich freue mich sehr. Liebe Grüße Steffi

Hexalotta hat gesagt…

Also ganz ehrlich...färben!
So wie Du schreibst, habe ich den Eindruck, daß Du Dich dann besser fühlst.
Ich kenne Dich natürlich nicht wirklich, aber ich lese das *zwischen den Zeilen heraus*.
Sollte ich mit meiner Meinung falsch liegen, dann entschuldige bitte.
Viele Grüße,
Hexalotta

Mami Made It hat gesagt…

Du hast ein sehr junges Gesicht, graue Haare finde ich nicht so prickelnd.
Ich töne (nicht färben) meine Haare seit ich 17 bin mit Farben aus dem Drogeriemarkt. Am Anfang klappt es vielleicht nicht ohne kleckern oder man erwischt nicht alle Haare. Aber die Farben sind ammoniakfrei und waschen sich nach Wochen wieder aus, daher ist der Übergang vom getönten zum nicht getönten Haar nicht so krass wie beim Färben.
Es gibt derzeit so viele tolle Farben, dass das Herumexperimentieren Spaß macht.
Trau dich! Vielleicht kannst du auch ein Freundin bitten, dir zu helfen. Geht's sich locker beim Kaffeeklatsch aus (Einwirkzeit 20-30 min).
LG
Petra

Kleine Piratenbraut hat gesagt…

Ich würde auch färben.
Ich habe auch einige graue Haare
und färbe sie mir selber und
fühle mich damit einfach besser.
Probier´ es doch einfach mal aus.
Sollte es Dir nicht gefallen oder
Du fühlst Dich unwohl, dann lass
die Farbe einfach wieder rauswachsen.
Oder probier einfach erstmal eine
Tönung, die sich nach eingien Haarwäschen wieder rausgewaschen hat, da mußt Du aber aufpassen, da Du eine kaufst, die auch graue Haare abdeckt. Es gibt auch welche die sind nicht für graue Haare geeignet...steht aber alles auf den Packungen drauf.

GLG
Britta

regenbogenbuntes hat gesagt…

Meine Liebe,
danke für Deinen Kommentar erstmal... du stellst schwiergie fragen... Ehrlich, so halb rausgewachsen sieht irgendwie nicht gut aus.... was geht istz tönen und dabei rauswachsen lassen.... wenn das grau schön meliert ist siehts bestimmt gut aus...
So ne Schaumtönung oder Intensivtönung kannst Du doch selbst zuhause?
Ich habe zwar keine gruaen, aber mausbraune Haare und mache das öfter....
Was auch lustig aussoht sind farbige (braune) Strähnen in den gruaen Haaren, sieht recht wild und lebendig aus und nicht so nach OMAGRAU...
Liebste Grüße
NETTE

Schnickschnack hat gesagt…

ich würde sie wieder färben. Mache ich auch, denn ich mag noch keine grauen Haare haben. Allerdings färbe ich sie mir selbst, geht ganz schnell und ist kinderleicht.
Lg
Tanja

allroundtalent hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
allroundtalent hat gesagt…

Oh, da kann ich mitreden ;-)

Ich färbe mein Haar seit fast 17 Jahren, ich kenne mich gar nicht mehr mit Naturfarbe. Ich glaube aber "Straßenköter" trifft es ganz gut.
Mit Ansatz, sei er auch nur 1 cm fühle ich mich immer irgendwie ungepflegt...

Ich färbe immer selbst mit einer Drogeriemarke (im Angebot 3.99 Euro). Es ist noch nie missglückt! Ich bin viel zu geizig dafür das Geld beim Friseur zu lassen.
Andererseits, ein Friseurbesuch hat schon ein gewisses Wohlfühlpotenzial...

Aber egal wie, ich stimme definitiv für: FÄRBEN!

Falls du dich allein nicht rantraust, bitte eine Freundin dir zu helfen. Das mache ich bei meinen Freundinnen immer...

Frau Uschi hat gesagt…

meine oma hat sich erst mit über 70 entschieden, sie nicht mehr zu färben, das hat immer mein opa gemacht, süß die beiden.

meine schwester hat schon seit sie 18 ist graue haare und färbt sie jetzt mit einer naturhaarfarbe, die hat nur ca. 3 Proz. Chemie und sieht echt gut aus. sie nimmt die farbe mit zum friseur.

Ich würd auch wieder färben, warum machst du das nicht selber?

lg

sorani hat gesagt…

hi! also so grau bin ich noch nicht, aber ich färbe auch schon seit jahren selber.........mit farben aus der drogerie....;o)liebe grüße nico

KleinesLieschen hat gesagt…

Ich hab bisher auch nur vereinzelt graue Strähnen, aber ich fühle mich auch noch zu jung für grau ;o)! Färbe auch zuhause...alles andere wäre mir "für regelmäßig" dann auch zu teuer ;o).

LG, Andrea

Hannie hat gesagt…

Tja, grijs is wel hip! Mijn nicht is helemaal niet grijs maar laat het grijs verven! Jaja, met wat highlights erin geloof ik.

Dus ik zou zeggen: waarom probeer je het niet Miriam? Vraag aan de kapper hoe het trendy grijs wordt ipv ouwetjes grijs. Hmmm, wellicht de onderkant nu eerst grijs verven dan?

Mijn schoonvader was in z'n 20-ers al grijs en mijn man ook al heel snel. Die is nu met 40 alleen achterop nog donker.

Je moet het zelf weten maar steeds verven lijkt me ook niet geweldig (zegt iemand die nog nooit het haar gekleurd heeft). Zeker niet goed voor je portemonnaie en wellicht ook niet voor je gezondheid?

Nou ja, sterkte met beslissen in ieder geval. En niet aan saai grijs denken hoor. Denk HIP!

Groetjes,
Hannie

Nähfiddeley hat gesagt…

Ich würd spontan sagen: laß sie grau.

Als junge Mädel und Frau habe ich meine Haare in sämtlichen Farben des Regenbogens gefärbt.

Aber die letzten Jahre hab ich nicht mehr gefärbt. Und irgendwie find ich sieht es zu meinem Look ganz spannenden aus ... so die Silberfäden ... auch wenn sie in letzter Zeit deutlich zugenommen haben.

Nachgefärbt hast De schnell dann wieder.

Grüßle

Steffi

Tagpflückerin hat gesagt…

Wegen meiner empfindlichen Kopfhaut habe ich noch jedes Tönen/Färben bereut. Nun bekomme ich mit 40 die ersten grauen Haare, die sieht man noch nicht, da ich sowieso "Feldmausbraun", "dunkelaschblond" o.ä. bin.
Ich hätte kein Problem damit, meine Haare ganz kurz zu schneiden, um schnell die Naturfarbe zu erreichen (schon mehrfach gemacht), wie sieht das bei dir aus?

Ein wichtiges Argument gegen Färben ist für mich die Gesundheit. Während meiner Schwangerschaften habe ich das zum Kindeswohl nicht getan, inzwischen mag ich es mir selbst auch nicht mehr antun.
Mein Mann ist schon ziemlich grau - er sieht weder alt noch unattraktiv aus, wieso sollte das bei uns Frauen anders sein?

lg Tagpflückerin

anlukaa hat gesagt…

Hallo Meertje
Laaaassssen ich habe auch besclossen meine Haare nicht mehr zu tönen/färben. Mein Mann meint das sieht cool aus.
LG Andrea

Leckeres für Mensch und Katze hat gesagt…

Tipp gegen das, äh... die Grauen. Mit re*nat*ure von Schwa*rzk*opf kriegt man das ganz gut alleine hin. LG Tina

Leckeres für Mensch und Katze hat gesagt…

Dane hat gesagt: "Das wichtigste ist glaube ich :) das zu tragen womit man sich wohlfühlt und wenn man selbsticherheit und zufriedenheit ausstrahlt ist man fast immer schön" - Das gefällt mir! Auf die Einstellung kommt es an! LG Tina

Gaby hat gesagt…

Liebe Meertje,
ich bin 42 Jahre alt und lasse mittlerweile seit knapp 2 Jahren beim Friseur färben. Der arbeitet mit Naturhaarfarben von Aveda, die sind richtig schön. Ich muss ca. 2 mal im Jahr komplett färben und ca. 2 mal eine Teilfärbung machen lassen.
In jüngeren Jahren mit grauen Haaren rumzulaufen, ist m.M.n. eine Typfrage. Aber ich persönlich fühle mich dafür echt noch viel zu jung!

Liebe Grüße
Gaby

Kerstin hat gesagt…

Hihi, ich habe gerade die Kommentare durch gelesen... bist du jetzt schlauer?
Mein Tip ist: färben! Es sind ja (leider) nicht nur einzelne graue "Fäden".

GLG Kerstin

elbmarie hat gesagt…

ich mach den Kompromiss: Strähnen - in blond... so habe ich alle Farben auf dem Kopf und es macht gaaar nix...;-))
LG Sabine, die nun bald häkelt.... ich meld mich...
(das neue Fahrrad ist schon in Bestrieb...)

Wolke-Siebe hat gesagt…

Hallo Meertje,
bin zufällig über deine grauen Haare gestolpert und möchte auch meinen Senf dazu geben, weil ich meine grauen Haare nicht leiden kann.
Neulich traf ich eine Bekannte, die ich schon länger nicht mehr gesehen habe (sie ist so alt wie du und hatte immer rote, schulterlange Haare) - hab mich richtig erschrocken und sie fast nicht erkannt, sie färbt nicht mehr und ist komplett grau!
Sie sieht jetzt ihrer Oma sooo ähnlich - habe mir sofort neue Farbe gekauft!
Bin gespannt wie du dich entscheidest.
Rot-braune Grüße aus Bayern,
Doris

trolljente hat gesagt…

Meine ersten grauen Haare haben mir meine Kommilitonen im Hörsaal rausgezupft, da war ich Anfang 20. So lange ich mich an meine Mutter erinnern kann, gibt es in ihrem Haushalt eine hellgelbe Schüssel mit braunem Grund, und ganz konsequent wurde nachgefärbt.

Ich hab bei beiden Schwangerschaften eine Färbepause gemacht bis zum Ende der Stillzeit und nach der letzten Stillzeit war ich 38 und 1/3 meiner Haarlänge war grau. Ich bin der Freundin heute noch dankbar, die mir damals den Rücken gestärkt hat, nicht mehr zu färben. Ganz stolz hab ich irgendwann die letzten roten Spitzen abschneiden lassen.

Eins ist klar, ich falle mit der grauen Mähne überall auf. Aber die Blicke sind nicht mitleidig, sondern sie bestätigen mir, dass ich mit oder trotz der grauen Ausstrahlung habe. Und an Tagen, an denen ich alt aussehe, liegt es an der Müdigkeit und nicht an der Haarfarbe.

Früher hat man bei Männern immer gesagt, wenn sie grauen Schläfen haben, sehen sie interessant aus. Warum soll das nur für Männer gelten?

Liebe Grüße von der Trolljente

die Hülkies hat gesagt…

Liebe Meertje,
schade, dass du immer schon gefärgt hast. So ist der Gegensatz natürlich sehr krass. Ich finde, du hast so tolle Haare und trägst sie so hipp, dass sie mit einem tollen Outfit richtig cool sind. Also, ich rate dir auch (wie Hannie es schon schrieb) einen Übergang zu schaffen, um deine natürliche Haarpracht mit stolz tragen zu können. Das macht dich doppelt selbstbewußt.
Meine Haare werden auch "schon" hier und da grau, aber ich werde sie nicht färben und in Würde grau werden. Leider habe ich nicht so eine Haarpracht mit Locken, so wie du!
Bin auch gespannt, für was du dich entscheidest.
Ganz liebe Grüße

Sabine

Steffi hat gesagt…

Ich lasse meine Haare so wie sie sind,d.h.Ich färbe sie nicht.Hab´ich schon viele graue Haare...

LG Steffi